Ewald-Görshop-Str. 40 44149 Dortmund

©2020 Holger Honings

EU-Kommission genehmigt Real-Verkauf an SCP

Die EU-Kommission gibt Metro grünes Licht für den Verkauf von Real an SCP. Der Deal wurde ohne Auflagen genehmigt. Für den Vollzug der Transaktion sind allerdings noch weitere Voraussetzungen zu erfüllen.



Die EU-Kommission hat wie erwartet den Verkauf von Real durch die Metro AG an den Investor SCP genehmigt. Der Händler wurde gestern über die Genehmigung informiert, die ohne Auflagen erfolgte. Damit hat der Handelskonzern eine weitere Hürde auf dem Weg zum Verkauf der defizitären SB-Warenhaussparte genommen.

"Für den Vollzug der Transaktion sind noch weitere Voraussetzungen zu erfüllen, die insbesondere die Umschreibung des Immobilienportfolios betreffen", teilt Metro auf Nachfrage mit. Die Übertragung des Portfolios ist mit erheblichem Aufwand verbunden. So müssen unter anderem die Grundstücke in den jeweiligen kommunalen Grundbüchern auf den Erwerber übertragen werden. Metro hält an seinem bisherigen Zeitplan fest und rechnet weiterhin mit einem Closing des Verkaufs im Mai oder Juni. Dann wird SCP nicht nur das operative Geschäft von Real übernehmen, sondern auch 65 SB-Warenhaus-Immobilien sowie 15 weitere Gebäude und Grundstücke. Darüber hinaus kauft SCP auch das Online-Geschäft von Real-Digital sowie ein Fleischwerk von Real.

SCP wird im Zuge des Deals 275 Märkte übernehmen. Schon jetzt ist bekannt, dass bis zur Mitte des kommenden Jahres noch einmal rund 10 Märkte geschlossen werden. Ein Teil davon wurde gestern kommuniziert, andere Schließungen waren schon seit dem vergangenen Jahr bekannt.

2 Ansichten